Navigation:
Flüchtlinge

Anklage: Brandanschlag auf unbewohntes Flüchtlingswohnheim

Für den Brandanschlag auf ein unbewohntes Flüchtlingsheim im September 2016 macht die Staatsanwaltschaft Bremen einen 20 Jahre alten Mann verantwortlich. Der Serbe gelte als Tatverdächtiger, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Bremen. Die Anklage liegt beim Jugendschöffengericht. Dem Mann wird vorgeworfen, in dem Containerdorf in Bremen Fenster mit Steinen eingeworfen und danach Molotow-Cocktails in die unbewohnten Unterkünfte geworfen zu haben. Der Sachschaden belief sich auf mindestens 70 000 Euro. Auf die Spur des Mannes sind die Ermittler mit DNA-Untersuchungen gekommen. Ein Verhandlungstermin steht noch nicht fest.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie