Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Althusmann will VW-Referate im Ministerium bündeln
Nachrichten Niedersachsen Althusmann will VW-Referate im Ministerium bündeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 06.12.2017
Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Hannover

Bislang sei die Betreuung der landesseitigen Beteiligungen im Wirtschaftsministerium auf mehrere Referate verteilt gewesen. "Das möchte ich bündeln und die wirtschaftliche Expertise ausbauen", sagte Althusmann.

Althusmann verteidigte erneut seine Entscheidung, doch in den VW-Aufsichtsrat einzuziehen. Im Wahlkampf hatte er erklärt, einen externen Experten für das Land in das Gremium schicken zu wollen. Da aber Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) nicht auf seinen Sitz verzichten wollte, habe er ebenso in den Aufsichtsrat ziehen wollen, sagte Althusmann der Zeitung. "Diese Funktion ernsthaft wahrzunehmen und auszufüllen wird eine meiner größten Herausforderungen sein."

Das Land Niedersachsen hält 20 Prozent der VW-Stimmrechte. Althusmann hatte Weil im Wahlkampf vorgeworfen, seine Kontrollfunktion im VW-Aufsichtsrat nicht richtig wahrgenommen zu haben.

dpa

Bei einem Frontalzusammenstoß sind in Nordhorn (Landkreis Grafschaft Bentheim) zwei Menschen verletzt worden. Eine 28 Jahre alte Autofahrerin übersah am Dienstagabend beim Abbiegen den Wagen eines 48 Jahre alten Autofahrers, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen sagte.

06.12.2017

Ein 30 Jahre alter Fußgänger ist in Hannover-Herrenhausen von einer Stadtbahn erfasst und schwer verletzt worden. Vor dem Unfall am frühen Dienstagabend konnte der 53 Jahre alte Stadtbahn-Fahrer noch eine Gefahrenbremsung einleiten, wie die Polizei am späteren Abend mitteilte.

06.12.2017

Die Bremer Krankenhäuser haben Lehren aus dem Keimskandal auf einer Frühchenstation gezogen. Vor etwa sechs Jahren starben dort drei Babys an einer Infektion mit resistenten Darmkeimen, mehrere erkrankten schwer.

06.12.2017