Navigation:
Verkehr

Als Salat-Dressing getarnt: Künstlicher Urin in der Unterhose

Hassel (dpa/lni) – Um die Polizei bei einem Drogentest auszutricksen, hat ein junger Autofahrer aus dem Kreis Nienburg in seiner Unterhose eine Packung mit künstlichem Urin versteckt.

Die synthetische Flüssigkeit mit der Bezeichnung "Clean Urin", die er über das Internet bezogen hatte, wollte er im Fall einer Kontrolle als Urinprobe abgeben.

Die Polizei kam ihm jedoch auf die Schliche. Als die Beamten den 18-Jährigen in der Nähe von Hassel stoppten, hatten sie schnell den Verdacht, er könnte unter Drogen stehen und baten ihn um eine Urinprobe. Noch bevor der junge Mann seinen Plan umsetzen konnte, entdeckten die Polizisten dann in der Unterhose des 18-Jährigen die besagte Packung. Das Ganze sei als Salat-Dressing getarnt gewesen, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch.

Bei der korrekten Urinprobe stellte sich dann heraus, dass der Autofahrer Marihuana konsumiert hatte. Den Führerschein ist er vorerst los. Außerdem kommen hohe Kosten auf ihn zu.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie