Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Aldi Nord ruft Blätterteig zurück
Nachrichten Niedersachsen Aldi Nord ruft Blätterteig zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 15.02.2018
Ein Einkaufskorb von Aldi Nord. Quelle: Rolf Vennenbernd/Archiv
Anzeige
Essen

Zuvor hatte Lidl ebenfalls Blätterteig desselben Herstellers, der Wewalka GmbH, zurückgerufen. Der öffentliche Rückruf sei erweitert worden.

Der Artikel könne in die Filiale zurückgebracht werden, der Kaufpreis werde erstattet. Nach Angaben des Portals

www.lebensmittelwarnung.de vom Donnerstag sind einzelne Geschäfte in den Ländern Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen betroffen.

Die Webseite www.lebensmittelwarnung.de wird von den Bundesländern und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit Sitz in Braunschweig betrieben.

dpa

Trotz Ärgers um die Vermischung von dienstlichen und privaten Interessen will Harald Härke Kulturdezernent von Hannover bleiben. Er habe jetzt erklärt, dass er bis 2022 an seinem Amt festhalten und nicht in den vorzeitigen Ruhestand eintreten wolle, teilte die Stadt am Donnerstagabend mit.

15.02.2018

Wegen nicht gekennzeichneter Sulfite hat ein Unternehmen aus Südhessen am Donnerstag eine indische Gewürzmischung zurückgerufen. Betroffen sei das Produkt "MDH Chana masala, 100g" des Herstellers MDH Mahashian Di Hatti aus Indien, teilte die Global Foods Trading GmbH am Donnerstag in Biebesheim mit.

15.02.2018

Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD) ist gegen eine vorschnelle Entscheidung der Bürgerschaft über die Einführung eines zusätzlichen Feiertages. "Ich habe den Fraktionsvorsitzenden deshalb auch vorgeschlagen, dass wir die Frage nächste Woche diskutieren können, aber noch keine Entscheidung treffen müssen", sagte Sieling der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe).

15.02.2018
Anzeige