Navigation:
Energie

Aktionäre von PNE Wind verweigern Ex-Vorstandschef die Entlastung

Nach Querelen beim Cuxhavener Windpark-Projektierer PNE Wind haben die Aktionäre Ex-Vorstandschef Martin Billhardt und drei früheren Aufsichtsratsmitgliedern für 2015 die Entlastung verweigert.

Cuxhaven. Ein entsprechender Beschluss wurde auf der Hauptversammlung am Mittwoch gefasst, wie ein Unternehmenssprecher sagte.

Ein Sonderprüfer untersucht zurzeit die Vergütung des Vorstands und des Aufsichtsrats zwischen 2008 und 2015. Dieses Ergebnis solle vor einer möglichen Entlastung abgewartet werden, so der Sprecher. Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz wertete dies als "gutes Zeichen". In der Vergangenheit waren die hohen Vergütungen der Führungsetage in die Kritik geraten.

Zudem war ein interner Machtkampf im Juni 2015 eskaliert. Es kam zu tumultartigen Szenen auf einer Hauptversammlung. Billhardt schied daraufhin im September 2015 aus dem Vorstandsamt. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung im Oktober 2015 verweigerten ihm die Aktionäre bereits für 2014 die Entlastung. Damals wurde auch der Aufsichtsrat komplett ausgetauscht. Die neuen Mitglieder wurden am Mittwoch alle entlastet. Es wird eine Dividende von vier Cent pro Stückaktie für 2015 gezahlt.  

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie