Navigation:
Der Student Malte Wanitschke nimmt Akkuschrauberrennen teil.

Der Student Malte Wanitschke nimmt Akkuschrauberrennen teil. © Peter Steffen/dpa

Hochschulen

Akkuschrauberrennen: Harte Kämpfe auf der Strecke

Fahrzeuge komplett aus dem 3D-Drucker, angetrieben mit handelsüblichen Akkuschraubern: Elf Studenten-Teams haben sich am Samstag in Hildesheim bei einem Motorsport-Rennen der besonderen Art harte Kämpfe geliefert. Kollisionen auf dem engen Parcours blieben nicht aus.

Hildesheim. Hochschulen aus Deutschland, Polen und den Niederlanden waren auf dem Campus der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) am Start. Die HAWK richtete das 9. Akkuschrauberrennen aus. Die Fahrer saßen oder lagen bäuchlings auf den Boliden. Bei den Fahrzeugen musste eine Distanz von mindestens 50 Zentimetern zwischen den Achsen allein tragend mit einem Bauteil aus dem 3D-Drucker überbrückt werden. 

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie