Navigation:
Der Flughafen Hannover fertigt immer mehr Passagiere ab.

Der Flughafen Hannover fertigt immer mehr Passagiere ab. © Julian Stratenschulte/Archiv

Luftverkehr

Airport Hannover legt weiter zu, Bremen leicht rückläufig

Mallorca, Antalya und Istanbul - das sind die drei Top-Destinationen in diesem Sommer sowohl am Flughafen Hannover wie auch am Airport Bremen. Täglich fliegen derzeit tausende Passagiere von beiden Städten in Richtung Sommerurlaub.

Hannover/Bremen. Während Hannover weiter auf Wachstumskurs liegt, gehen in Bremen nach dem Rekordjahr 2014 derzeit die Passagierzahlen leicht zurück.

Hannover weist nach vorläufigen Zahlen im Juli ein Plus von 6,5 Prozent aus, wie der Airport am Freitag mitteilte. Damit setzte sich der Aufwärtstrend der ersten sechs Monate fort, als 2,46 Millionen Passagiere registriert wurden und damit 5,3 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2014.

Bremen kam von Januar bis einschließlich Juli auf rund 1,502 Millionen Passagiere. Das waren rund 26 000 oder 1,7 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2014. Flughafen-Geschäftsführer Jürgen Bula verwies auf das sehr gute Vorjahr mit einem Wachstum von 6,13 Prozent. Solche Rekorde ließen sich an einem Flughafen der Größe Bremens im Folgejahr nur sehr schwer erneut übertreffen.

Der Flughafen Hannover war besonders stark frequentiert am ersten Ferienwochenende in Niedersachsen vom 24. bis 26. Juli, als täglich rund 200 Flugzeuge mit knapp 20 000 Passagieren starteten und landeten. Die Stimmung ist dort deshalb positiv. "Die Vorzeichen für ein insgesamt weiteres erfolgreiches Verkehrsjahr 2015 am Hannover Airport sind gut", so Flughafen-Sprecher Sönke Jacobsen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie