Navigation:
Agrar

Agritechnica erwartet über 400 000 Besucher

Mehr als 400 000 Besucher erwarten die Veranstalter der weltweit größten Landtechnik-Schau Agritechnica in Hannover von Sonntag an. Das Leitthema lautet "Green Future - Smart Technology", dabei geht es um modernen Pflanzenbau und den Einsatz neuester Technologien, wie die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mitteilte.

Hannover. 2800 Aussteller aus 53 Ländern zeigen bis zum 18. November unter anderem Traktoren und Landmaschinen. Der Großteil der Aussteller kommt aus dem Ausland, die meisten davon aus Italien (372 Unternehmen), China (117) und den Niederlanden (112). Das Messegelände sei ausgebucht.

Laut DLG stehen Landwirte vor der Herausforderung, effizienter und ressourcenschonender zu produzieren - dafür leiste die Landtechnik einen wesentlichen Beitrag. Außerdem werde der Trend zur weiteren Automatisierung sowie intelligente Systeme zur Steuerung von Maschinen immer wichtiger.

Früheren Angaben zufolge gehen die deutschen Hersteller von Agrartechnik nach Jahren mit sinkenden Erlösen für 2017 von einem deutlichen Umsatzplus aus. Das Umsatzvolumen aus deutscher Produktion soll demnach um 4 Prozent auf rund 7,5 Milliarden Euro zulegen.

Die Agritechnica gilt als weltweit führende Fachausstellung für Landtechnik. 2015 waren gut 450 000 Besucher gezählt worden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie