Navigation:
Auto

Änderung bei Phaeton-Plan lässt 600 VW-Leiharbeiter zittern

Die kürzlich gekippten Pläne für die VW-Luxuslimousine Phaeton stellen 600 Leiharbeiter am Standort Zwickau vor eine unsichere Zukunft. Die Verträge der 600 Kollegen sollen in zwei Stufen auslaufen, wie der VW-Betriebsrat am Dienstag unter Berufung auf Pläne des Vorstands der Kernmarke VW-Pkw mitteilte.

Zwickau/Wolfsburg. Die Arbeitnehmervertretung fordert, alternative Aufgaben im Konzern für die Betroffenen zu prüfen. Die Leiharbeiter in Zwickau hatten am Dienstag bei einer Versammlung von den Plänen erfahren.

Noch im September lagen Phaeton-Pläne für einen Nachfolger im Jahr 2016 in der VW-Schublade. Doch die Neuausrichtung des Konzerns als Folge des Abgas-Skandals warfen dieses Vorhaben über den Haufen. Der Phaeton bekommt nun gar keinen herkömmlichen Nachfolger mit einem Verbrennungsmotor, sondern wird zum E-Modell mit Batterieantrieb. Das soll laut Konzernkreisen aber frühestens bis zum Jahr 2019 klappen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie