Navigation:
Prozesse

Acht Jahre Haft nach Tötung der Ehefrau

Ein 48-jähriger Wolfsburger ist wegen Tötung seiner Ehefrau an deren Geburtstag zu acht Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt worden. Zudem ordnete das Landgericht Braunschweig am Freitag die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt nach zwei Jahren an.

Braunschweig. Das Gericht kam zu dem Schluss, dass der Mann vermutlich wegen Eheproblemen seine 51-jährige Frau Anfang April im Schlafzimmer gewürgt und die vierfache Mutter dadurch getötet hat. "Sie nahmen das billigend in Kauf", sagte der Vorsitzende Richter Ralf Polomski. Der Angeklagte schwieg während des Prozesses zu den Vorwürfen. Gegen das Urteil kann Revision eingelegt werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie