Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Tag der Reformation soll zusätzlicher Feiertag werden
Nachrichten Niedersachsen Tag der Reformation soll zusätzlicher Feiertag werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 21.02.2018
Wort «frei» steht in einem Taschenkalender am 31. Oktober 2017. Quelle: Sebastian Gollnow/Archiv
Hamburg

66 Abgeordnete von CDU, SPD und Grünen haben sich einem entsprechenden fraktionsübergreifenden Antrag angeschlossen, der am Donnerstag vorgestellt wurde. Bei der Abstimmung am 28. Februar in der Hamburgischen Bürgerschaft, der 121 Abgeordnete angehören, wäre damit eine Mehrheit sicher. "Die Reformation hat Hamburg geprägt und das ist ein Grund zu feiern", sagte CDU-Fraktionschef André Trepoll. Es gibt noch drei weitere Vorschläge für einen zusätzlichen Feiertag, über die in der Bürgerschaft debattiert werden soll. Die norddeutschen Regierungschefs hatten sich vor zwei Wochen dafür ausgesprochen, den 31. Oktober als gemeinsamen Feiertag für die norddeutschen Bundesländer einzuführen.

dpa

Zwei Kinder haben einen Getränkemarkt in Bremerhaven überfallen und die Kassierin verletzt. Die beiden etwa 12-jährigen Räuber hatten an der Kasse eine Kleinigkeit bezahlen wollen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

28.02.2018

Ein Jahr nach Start einer bundesweit beachteten Aktion gegen Hundekot hat Goslar eine ernüchternde Bilanz gezogen. Einheimische und Touristen konnten sich im Service-Center der Stadt kostenlos mit Fähnchen ausrüsten, um Haufen damit zu markieren.

28.02.2018

Die Münchner Astrophysikerin Suzanna Randall wird neue "Astronautin"-Kandidatin. Die in Bremen gegründete private Initiative will 2020 erstmals eine deutsche Frau ins All fliegen lassen.

28.02.2018