Navigation:
Filmemacher Lutz Hachmeister.

Filmemacher Lutz Hachmeister. © Jörg Carstensen/Archiv

Medien

ARD zeigt Dokumentarfilm "Der Hannover-Komplex"

Die niedersächsische Landeshauptstadt ist für Berliner oder Hamburger der Inbegriff der Provinz. Sie gilt als mittelmäßig und langweilig. In seiner Dokumentation "Der Hannover-Komplex" (ARD, Montag, 22.45 Uhr) geht der Filmemacher Lutz Hachmeister der Frage nach, warum aus der Stadt an der Leine seit den 1970er Jahren so viele Spitzenpolitiker kommen.

Hannover. Dazu zählen Gerhard Schröder, Christian Wulff, Frank-Walter Steinmeier, Sigmar Gabriel oder Ursula von der Leyen, die Tochter des ehemaligen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht.

Hachmeisters Hannover-Revue analysiere das Geflecht aus Wirtschaft, Politik und High Society und zeichne dabei das Sittenbild einer rituell geschmähten Provinzhauptstadt, teilte die Produktionsfirma Eikon West mit. Mit dem "Hannover-Komplex" setze der frühere Direktor des Adolf-Grimme-Instituts im westfälischen Marl seine politisch-zeithistorischen Erkundungen fort.

Die 90-minütige Doku wurde von der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen gefördert. Es kommen unter anderem die Politiker Sigmar Gabriel und Jürgen Trittin, die frühere Bischöfin Margot Käßmann, Drogerie-Unternehmer Dirk Roßmann und Hannover 96-Präsident Martin Kind zu Wort. Am Montag erscheint zudem Hachmeisters Buch "Hannover: Ein deutsches Machtzentrum".

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie