Navigation:
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Friso Gentsch/Archiv

Brände

89-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand im Kreis Northeim

Bei einem Wohnhausbrand in Ertinghausen (Landkreis Northeim) ist am Mittwochnachmittag ein Mann ums Leben gekommen. Der 89-jährige alleinige Bewohner des Hauses sei von Einsatzkräften tot aus dem zerstörten Gebäude geborgen worden, teilte die Polizei in Northeim mit.

Ertinghausen. Das Feuer war gegen 14 Uhr in der als Wohnhaus genutzten früheren Gaststätte ausgebrochen.

Der 89-Jährige hatte sich zur Brandzeit alleine in dem Gebäude aufgehalten und noch durch Hilferufe auf das Feuer aufmerksam gemacht. Ein in der Nähe befindlicher Zeuge versuchte noch vergeblich, den alten Mann aus dem Gebäude zu retten und erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung.

Die Brandursache ist noch unklar und wird von Spezialisten der Polizei noch ermittelt. Die ehemalige Gaststätte ist nicht mehr bewohnbar und einsturzgefährdet. Der Schaden wird auf 100 000 Euro geschätzt. 

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie