Navigation:
Region

80 Millionen Daten auf einen Blick

Die Niedersachsen können im Internet ab sofort auf Millionen Regionaldaten zugreifen. Mehr als 80 Millionen Zahlen stellt das neue Portal in Form von farbigen Karten zur Verfügung.

Hannover. Das Online-Regionalmonitoring stellten Staatssekretärin Birgit Honé (SPD) und Lothar Eichhorn vom Landesamt für Statistik am Mittwoch in Hannover vor. Unter "www.regionalmonitoring.niedersachsen.de" können Fakten zu den Themen Bevölkerung, Wirtschaft, Bildung und demografischer Wandel auf Landes-, Kreis- oder Gemeindeebene verglichen werden.

"Diese Datensammlung ist ein wichtiger Baustein für die neue regionalisierte Landesentwicklungspolitik der Landesregierung", sagte Honé. Stärken und Schwächen der Regionen könnten verglichen werden. Auch Bürgermeister oder interessierte Bürger könnten von dem neuen Angebot profitieren. "Die Bedienung funktioniert ohne große technische Kenntnisse", sagte Honé, die in der Staatskanzlei für Regionalentwicklung zuständig ist.

Bis zum Ende des Jahres sei auch eine Version für Smartphones und Tablett-PCs geplant. Bisher waren die Zahlen und Fakten aus Niedersachsen nur als Regionalreports in gedruckter Form erhältlich. "Die Online-Version ist eine optische sowie analytische Fortführung der Regionalreports, auf die wir stolz sind", sagte Eichhorn. Es handele sich um amtliche und seriöse Daten, die das Landesamt seit 2001 erhebt.

Unter diesem Link (klicken) kommen Sie direkt zur Statistik.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie