Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 76-Jähriger bei Jagdunfall angeschossen
Nachrichten Niedersachsen 76-Jähriger bei Jagdunfall angeschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 02.03.2018
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Quelle: Nicolas Armer/Archiv
Anzeige
Müden

Der Mann war mit seinem Schwiegersohn auf Jagd. Anschließend wollten die beiden in einer Hütte in Müden/Örtze übernachten. Als der 49 Jahre alte Schwiegersohn am späten Donnerstagabend seine Waffe aus dem Auto holte, löste sich der Schuss und traf den Rentner in den Unterleib. Der 49-Jährige hatte nach Angaben der Sprecherin vergessen, sein Gewehr nach der Jagd zu entladen. Nun wird gegen ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

dpa

Privatfirmen dürfen in Göttingen weiterhin keine Altkleider sammeln. Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hat eine entsprechende Entscheidung des Verwaltungsgerichts Göttingen bestätigt, das die Klagen von zwei Unternehmen gegen eine entsprechende Verfügung der Stadtverwaltung zurückgewiesen hatte (Az.

02.03.2018

Ein holländisches Frachtschiff ist in Friesoythe im Landkreis Cloppenburg in Seenot geraten. Der Kapitän war am Donnerstagabend mit seinem Schiff auf dem Küstenkanal unterwegs, als er zunächst zweimal das Ausfallen seines Computers bemerkte, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte.

02.03.2018

In Bakum im Landkreis Vechta ist am Freitagmorgen eine Tischlerei in Flammen aufgegangen. Der Schaden werde nach ersten Angaben auf bis zu 150 000 Euro geschätzt, teilte die Polizei mit.

02.03.2018
Anzeige