Navigation:
Brände

58-Jähriger nach Küchenbrand in Lebensgefahr

Bei einem Küchenbrand in einem Bremer Mehrfamilienhaus ist ein Bewohner lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine brennende Pfanne am späten Donnerstagabend das Feuer ausgelöst.

Bremen. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Flammen schnell löschen und entdeckten dabei den 58 Jahre alten Bewohner im Schlafzimmer der völlig verqualmten Wohnung. Er erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung und musste in ein künstliches Koma versetzt werden. Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Schadens war zunächst unklar.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie