Navigation:
Prozesse

55-Jähriger wegen versuchten Mordes vor Gericht

Weil er versucht haben soll, ein Mehrfamilienhaus in Hannover in die Luft zu sprengen, muss sich seit Dienstag ein 55-Jähriger wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht verantworten.

Hannover. Ihm wird vorgeworfen, den Tod von 13 Hausbewohnern, die sich zur Tatzeit in ihren Wohnungen aufhielten, billigend in Kauf genommen zu haben. Sein Motiv soll Ärger über seine fristlose Kündigung gewesen sein. Aufmerksame Nachbarn konnten die Feuerwehr alarmieren und so die Explosion verhindern. Die Tat ereignete sich am 2. Dezember 2013. Für den Prozess sind vier Verhandlungstage angesetzt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie