Navigation:
Ein Richterhammer.

Ein Richterhammer. © Friso Gentsch/Archiv

Prozesse

430 Kilogramm Kokain geschmuggelt: Prozess unterbrochen

Der Prozess gegen vier Männer, die rund 430 Kilogramm Kokain nach Deutschland geschmuggelt haben sollen, ist am Landgericht Bremen erneut unterbrochen worden. Auf Verlangen der Verteidigung wurde die Besetzung der Kammer überprüft, wie der Vorsitzende Richter Helmut Kellermann am Mittwoch sagte.

Bremen. Schon zum Auftakt der Verhandlung vor zwei Wochen hatte es auf Antrag der Verteidigung eine Unterbrechung gegeben. Die Anklage wurde bislang nicht verlesen. Den Männern im Alter von 24, 29, 34 und 41 Jahren wird vorgeworfen, zwischen Dezember 2015 und Februar 2016 in drei Fällen große Mengen Drogen aus Brasilien, Ecuador und Peru in die Bundesrepublik gebracht zu haben.

Schätzungen zufolge kann eine Menge von rund 430 Kilogramm Kokain für bis zu zehn Millionen Euro verkauft werden. Das Gericht hat Termine bis Ende Januar angesetzt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie