Navigation:
Unfälle

43-Jähriger aus Hamburg in Stade ertrunken

Ein 43-Jähriger aus Hamburg ist nach einem Sprung in den Stader Burggraben ertrunken. Versuche, den Mann nach dem Unglück am Mittwoch in einem Krankenhaus wiederzubeleben, blieben erfolglos, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Stade.  Der Mann war mit einem 23-Jährigen mehrmals in das Gewässer gesprungen, irgendwann tauchte er dann nicht mehr auf. Ein Taucher der Feuerwehr barg den Mann. Der Burggraben umschließt die Stader Innenstadt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie