Navigation:
Der Kurator Oliver Gauert und die Mumie des Idu II.

Der Kurator Oliver Gauert und die Mumie des Idu II. © Holger Hollemann/Archiv

Ausstellungen

4000 Jahre alter Ägypter Idu II. erhält Gesicht

Er gilt als die am besten erforschte ägyptische Mumie aus dem Alten Reich: Jetzt erhält Idu II. aus der Sammlung des Hildesheimer Roemer- und Pelizaeus-Museum sogar einen Kopf in Lebensgröße.

Hildesheim. "Damit überbrücken wir 4000 Jahre. Man kann einem Menschen von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen", sagte der Ägyptologe Oliver Gauert am Freitag bei der Herstellung des Kopfs aus Modellschaum in einem Labor der Hildesheimer Hochschule HAWK. In der noch bis zum 28. August laufenden Ausstellung "Mumien der Welt" wird allerdings zunächst nur die digitale Rekonstruktion von Idus Gesicht auf einem Bildschirm zu sehen sein. Der nachgebildete Kopf muss erst noch von einer Bildhauerin bearbeitet und bemalt werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie