Navigation:
Prozesse

38-Jähriger wegen Tätigkeit für verbotene PKK angeklagt

Wegen des Verdachts auf Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung hat die Generalstaatsanwaltschaft Celle Anklage gegen einen 38-jährigen Türken erhoben.

Celle. Der Mann soll bis zu seiner Festnahme im November vergangenen Jahres Gebietsleiter der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und ihrer Europaorganisation CDK gewesen sein, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Zunächst sei er im Raum Oldenburg und dann im Raum Hamburg tätig gewesen. Dort habe er sich unter anderem um Organisations- und Propaganda-Angelegenheiten gekümmert.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie