Navigation:
Notfälle

32-Jähriger in Freibad gestorben

Leblos auf dem Wasser treibend ist ein 32-Jähriger in einem Freibad in der Gemeinde Neu Wulmstorf im Landkreis Harburg entdeckt worden. Der 32-Jährige konnte am Mittwochabend zunächst wiederbelebt werden, starb jedoch wenig später im Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Neu Wulmstorf. Während der Reanimationsmaßnahmen habe es eine Schlägerei zwischen Badegästen und zwei Journalisten gegeben, die den Noteinsatz fotografieren wollten. Wie es zum Tod des 32-Jährigen kommen konnte, wird derzeit untersucht. Vermutlich sei der Mann ertrunken, sagte der Polizeisprecher. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht. Nach der Schlägerei werde wegen Körperverletzung ermittelt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie