Navigation:
Illegale Feuerwerkskörper sind von der Berliner Feuerwehr ausgestellt.

Illegale Feuerwerkskörper sind von der Berliner Feuerwehr ausgestellt. © Maurizio Gambarini/Archiv

Kriminalität

3000 illegale Böller sichergestellt

Braunschweiger Zollfahnder haben auf einem Rastplatz an der A2 bei Helmstedt in einem Kleintransporter 3000 illegale Böller sichergestellt. Das Feuerwerk habe keine Zulassungszeichen für Deutschland gehabt, teilte der Zoll in Braunschweig am Dienstag mit.

Braunschweig. Gegen den Fahrer sei nach der Kontrolle am Montag ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet worden. Bei der Einfuhr von illegalen Böllern und Raketen drohen im Fall von schweren Verstößen bis zu drei Jahre Haft. Illegales Feuerwerk birgt erhebliche Risiken, kann Arme und Beine abreißen oder zu schweren Verbrennungen führen, warnt der Zoll.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie