Navigation:
Auch in Hannover wurde gegen die Pegida-Bewegung demonstriert.

Auch in Hannover wurde gegen die Pegida-Bewegung demonstriert. © J. Lübke

Demonstrationen

29 Verletzte und 42 Festnahmen bei Anti-Pegida-Demo in Hannover

Bei einer Demonstration gegen Pegida sind in Hannover 29 Menschen verletzt worden. In der Innenstadt war es am Montagabend nach einer Kundgebung der islamkritischen Bewegung zu Auseinandersetzungen zwischen Pegida-Gegnern und den Einsatzkräften gekommen, dabei flogen Böller und Flaschen durch die Luft.

Hannover. Insgesamt 42 Menschen wurden festgenommen, unter anderem, weil sie Böller gezündet hatten. Etwa die Hälfte von ihnen stammte aus den Reihen des lokalen Pegida-Ablegers Hagida, teilte die Polizei in Hannover am Dienstag mit. Sowohl die Beamten als auch linke Gegendemonstranten setzten Pfefferspray ein. 24 Beamte und fünf Demonstranten wurden verletzt, zumeist durch das Einatmen von Reizgas.

Die Gewerkschaft der Polizei kritisierte die Ausschreitungen scharf. "Die Attacken auf unsere Kollegen haben insgesamt ein Ausmaß angenommen, das vollkommen unerträglich ist", sagt der Landesvorsitzende der Gewerkschaft, Dietmar Schilff.

In Braunschweig blieb die Pegida-Demo am Montagabend dagegen friedlich. Dort hatten sich am Vorabend etwa 2500 Pegida-Gegner versammelt, die Islamkritiker wurden von 320 Teilnehmern unterstützt. "Beide Versammlungen verliefen friedlich und ohne besondere Vorkommnisse", teilte die Polizei mit.

Mit einem Großaufgebot war es den Beamten sowohl in Hannover als auch in Braunschweig gelungen, ein direktes Aufeinandertreffen der Lager und damit mögliche Auseinandersetzungen zu verhindern. Die Pegida-Organisatoren kündigten nach Polizeiangaben für Hannover und Braunschweig mündlich an, dass sie am kommenden Montag erneut demonstrieren wollen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie