Navigation:
Prozesse

26-Jähriger nach Messerattacke vor Gericht

Nach einem gewalttätigen Streit muss sich seit Montag ein junger Mann wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Der 26-Jährige soll sich im vergangenen Mai mit drei anderen Männern aus seinem Haus gestritten haben, zuvor soll auch Alkohol geflossen sein.

Osnabrück. Als einer der drei die Wohnung des 26-Jährigen verließ, soll der Mann ihn mit einem Küchenmesser in der Hand verfolgt und auf ihn eingestochen haben.

Der Angriff ereignete sich nach Angaben des Sprechers des Landgerichts in einem Mehrfamilienhaus im emsländischen Geeste, in dem Flüchtlinge leben. Der Angeklagte habe die Tat zumindest in Teilen eingeräumt. Die Hintergründe sind aber noch unklar. Bei dem Angriff soll der aus Somalia stammende Mann nach Erkenntnisse der Staatsanwaltschaft gerufen haben: "I will kill you" - "Ich werde dich töten". Als ein weiterer Bekannter zu Hilfe eilen wollte, habe der 26-Jährige auch ihn mit dem Messer in den Bauch gestochen.

Der Prozess soll nun Klarheit bringen, ob der Angeklagte sein Opfer wirklich umbringen wollen. Bis Anfang Dezember sind fünf Verhandlungstermine geplant.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie