Navigation:
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. © Patrick Pleul/Archiv

Kriminalität

21-Jähriger kann nicht schlafen und wählt den Polizeinotruf

Weil er nicht schlafen konnte, hat ein 21-Jähriger stundenlang die Polizei mit Anrufen auf der Notrufnummer bombardiert. Nach mehreren grundlosen Telefongesprächen sei eine Streifenwagenbesatzung am Dienstagabend zu dem Mann in eine Flüchtlingsunterkunft gefahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Oldenburg. Die Beamten hätten dem jungen Mann erklärt, dass ein derartiger Anlass kein triftiger Grund für einen Anruf bei der Polizei sei. Nachdem der 21-Jährige weitere 20 Mal den Notruf anklingelte, nahmen die Polizisten ihm sein Smartphone weg. Doch das nützte nichts: Er wählte die Nummer mit einem anderen Telefon. Schließlich kam der Mann ins Gewahrsam, um weitere Anrufe zu verhindern.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie