Navigation:
Prozesse

19-Jähriger nach Messerstichen freigesprochen

Das Landgericht Lüneburg hat einen wegen einer Messerattacke angeklagten Mann freigesprochen, weil er in Notwehr gehandelt hat. Der 19-Jährige hatte einen Bekannten im im vergangenen April in Faßberg (Kreis Celle) niedergestochen.

Lüneburg. Er musste sich wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten. Der 19-Jährige hatte eingeräumt, bei einem nächtlichen Streit vor einer Kneipe seinen ehemaligen Arbeitskollegen mit mindestens sieben Messerstichen lebensgefährlich verletzt zu haben. Der Niedergestochene hatte den Angeklagten wenige Monate zuvor krankenhausreif geprügelt. Das Gericht erkannte deshalb am Mittwoch eine Notwehrsituation.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie