Navigation:
Unfälle

19-Jähriger fährt aus Versehen in die Weser

Ein 19-Jähriger ist am Sonntag aus Versehen mit seinem Auto in die Weser gefahren. Der junge Mann sei sicher gewesen, dass er in Polle im Landkreis Holzminden auf eine Brücke zufahre, teilte die Polizei mit.

Holzminden. Es gab dort allerdings keine Brücke. Der Fahrer versuchte noch zu bremsen als er das bemerkte, stürzte aber mit dem Auto in den Fluss. Durch Einschlagen eines Seitenfensters konnte sich der Mann selbst retten, das Auto musste geborgen werden. Kräfte der Feuerwehr, der DLRG und des Technischen Hilfswerks konnten den Wagen mit Drahtseilen an Land ziehen. Da der Einsatz einige Zeit dauerte, brachte die Kreisfeuerwehrbereitschaft warme Getränke und einen Imbiss zur Stärkung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie