Navigation:
Kriminalität

16-Jähriger posiert mit Waffen im Internet: Hausdurchsuchung

Ein 16-Jähriger hat in Bremen Besuch von der Polizei bekommen, weil er im Internet mit Waffen seines Vaters posiert hat. In einem Online-Chat hatte der Jugendliche ein Video von sich präsentiert, das ihn beim Laden einer Schusswaffe zeigte, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Bremen. Einem Chat-Teilnehmer war das nicht geheuer und er alarmierte die Polizei. Diese durchsuchte daraufhin am Donnerstag das elterliche Haus.

Dabei fanden die Beamten ein echtes Gewehr sowie einen echten Revolver. Hinzu kamen drei Schreckschuss- sowie zwei sogenannte Soft-Air-Kaliber, die kleine Plastikkugeln verschießen. Zudem lagerten vier Waffenattrappen in dem Haus. Für die zwei echten Waffen konnte der Vater des Jungen keine erforderliche Erlaubnis vorweisen. Ermittelt wird nun gegen ihn wegen illegalen Waffenbesitzes sowie wegen Verstoßes gegen die Bestimmungen zur sicheren Aufbewahrung von Waffen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie