Navigation:
Ein 15-Jähriger hat einen Schulkameraden wegen Stuhlwegziehens verklagt.

Ein 15-Jähriger hat einen Schulkameraden wegen Stuhlwegziehens verklagt. © Andreas Gebert/Archiv

Prozesse

15-Jähriger verklagt Mitschüler wegen Stuhlwegziehens

Ein Schülerstreich mit bösen Folgen wird heute vor dem Amtsgericht Hannover verhandelt. Ein Jugendlicher verlangt 1400 Euro Schmerzensgeld von einem Mitschüler, weil dieser ihm im März 2013 kurz vor Unterrichtsbeginn den Stuhl weggezogen haben soll.

Hannover. Das damals 15 Jahre alte Opfer fiel der Klage zufolge aufs Steißbein und schlug mit dem Kopf auf. Der Neuntklässler, der unter der Bluterkrankheit leidet, musste anschließend drei Tage im Krankenhaus bleiben. Lange Zeit habe er zudem nur stehen und liegen können, so dass ein bereits geplanter Osterurlaub in Süddeutschland abgesagt werden musste. (AZ: 465 C 15083/14)

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie