Navigation:
Unfälle

14-Jähriger fährt Auto von Vater in Haus

Es war nicht die beste Idee des 14-Jährigen: Mit dem Sportwagen seines Vaters hat er gemeinsam mit zwei Freunden eine nächtliche Spritztour durch Stuhr unternommen - sie endete in einer Hauswand.

Stuhr/Bremen. Ein 14-Jähriger hat sich nachts eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und dabei den Sportwagen seines Vaters in eine Hauswand gefahren. Der junge Fahrer war mit einem 16-jährigen Mädchen und einem 15-jährigen Jungen in Stuhr (Landkreis Diepholz) unterwegs, wie die Feuerwehr mitteilte. Als die Polizei das Auto am frühen Samstagmorgen kontrollieren wollte, gab der Fahrer Gas und krachte mit dem zwei Wochen alten Wagen in die Wand eines Restaurants.

Der Fahrer blieb unverletzt, die Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Weil das Haus einsturzgefährdet war, musste die Feuerwehr mehrere Deckenbalken abstützen. Der Gesamtschaden wurde zunächst auf rund 100 000 Euro geschätzt.

Der 14-Jährige musste mit auf die Polizeiwache und wurde anschließend seinen Eltern übergeben, wie ein Polizeisprecher sagte. Gegen ihn wird jetzt ermittelt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie