Navigation:
Bürger geben in Bremen im Wahllokal ihre Stimmen ab. Foto: M. Assanimoghaddam/Archiv

Bremen bleibt als einziges Bundesland bei einer vierjährigen Wahlperiode. Ein Volksentscheid zur Verlängerung auf fünf Jahre wie in allen anderen Bundesländern ist gescheitert.

Textilhändler in Niedersachsen blicken auf einen mäßigen Sommer zurück. "Wenn es regnerisch und trübe ist, ist die Lust auf Shoppen und Bummeln in den Geschäften nicht ganz so groß", sagte Monika Dürrer, Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands Niedersachsen-Bremen, der Deutschen Presse-Agentur.

Frisch abgefüllte Flaschen mit Beck's Bier.

Eine seit 15 Jahren geltende Neuregelung bei der Gewerbesteuer steht beim Bundesverfassungsgericht auf dem Prüfstand. Eine Verfassungsbeschwerde der Bremer Brauerei Beck werfe "Grundfragen der Gewerbesteuer" auf, sagte Vizegerichtspräsident Ferdinand Kirchhof zu Beginn der Verhandlung am Montag in Karlsruhe.

Die FDP sieht sich angesichts der eigenen Ergebnisse bei der Bundestagswahl gut für die Abstimmung in Niedersachsen aufgestellt. Sie seien eine Steilvorlage, aber keine Blaupause für die Wahl am 15. Oktober, sagte der Generalsekretär der Landes-FDP, Gero Hocker, am Montag in Hannover.

Landesvorsitzender der AfD in Niedersachsen, Armin Paul Hampel.

Die AfD sieht sich für die Landtagswahl am 15. Oktober in Niedersachsen gut gerüstet. "Wir können zufrieden sein, wir steigen kontinuierlich bei den Prozentzahlen", sagte der Landesvorsitzende Paul Hampel am Montag in Hannover.

Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, Anja Piel.

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen in Niedersachsen, Anja Piel, will nach der Landtagswahl mit allen Parteien außer der AfD über eine mögliche Koalition ins Gespräch kommen.

Ministerpräsident Stephan Weil (oben) und Bernd Althusmann.

Nach der Wahl ist vor der Wahl: In Niedersachsen haben die großen Parteien nach den Schlappen bei der Bundestagswahl schon mal mit Farbenspielen für künftige Koalitionen begonnen. In drei Wochen können die Niedersachsen erneut in die Wahllokale.

Stephan Weil (SPD). Foto: Peter Steffen/Archiv

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hält eine Koalition seiner SPD mit der CDU nach der Landtagswahl in Niedersachsen für unwahrscheinlich. "Das Verhältnis zwischen SPD und CDU in Niedersachsen ist einigermaßen belastet", sagte Weil am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

In den neu gewählten Bundestag werden 66 Abgeordnete aus Niedersachsen einziehen, genauso viele wie vier Jahre zuvor. Nach Angaben der Landeswahlleitung werden nach dem vorläufigen Ergebnis im künftigen Bundesparlament 21 Abgeordnete der CDU, 20 der SPD, jeweils 7 der FDP und der AfD, 6 der Grünen und 5 der Partei die Linke aus Niedersachsen sitzen.

Bernd Althusmann (CDU). Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Nach der Landtagswahl am 15. Oktober hält CDU-Landeschef Bernd Althusmann in Niedersachsen die Bildung einer großen Koalition oder eines Jamaika-Bündnisses für wahrscheinlich.

Heinrich Bedford-Strohm.

Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm hat den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl als "Weckruf für alle" bezeichnet, "denen das friedliche und solidarische Miteinander in einem weltoffenen Deutschland am Herzen liegt".

Boris Pistorius (SPD).

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) sieht die bisherige Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles als aussichtsreiche, aber nicht alleinige Kandidatin für die künftige SPD-Fraktionsspitze im Bundestag.

1 2 3 4 5 ... 3469
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die AfD ist im Bundestag - Ihre Meinung?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie