Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Überfahrener Wolf in Holland stammt aus Rudel in Cuxhaven
Nachrichten Niedersachsen Überfahrener Wolf in Holland stammt aus Rudel in Cuxhaven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 14.03.2017
Ein Wolf in einem Gehege. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Cuxhaven

Das Tier sei bei guter Gesundheit gewesen und habe die rund 200 Kilometer Abstand bis in die Niederlande selbstständig zurückgelegt. Für seinen Streifzug über die Grenze hatte der Wolf sich gerüstet: In seinem Magen fanden die Wissenschaftler Reste eines Hasen und ein Stück Reh. Das Tier war auf der A28 zwischen Hoogeveen und Meppel überfahren worden.

Erstmals hatte ein aus Niedersachsen kommender Wolf im März 2015 jenseits der Grenze in den Provinzen Drenthe und Groningen für Wirbel gesorgt. Das Tier war mehrfach von Menschen gesichtet worden und auch in Wohngebiete gelaufen. Zuletzt tauchte das Tier in Eemshaven auf und wurde dann im Juli 2015 auf der A7 bei Berkhof nördlich von Hannover überfahren.

dpa

Ein Glas Honig gehört für viele Menschen ganz selbstverständlich auf den Frühstückstisch. Damit es auch in Zukunft ausreichend gesunde Bienen gibt, die den beliebten Brotaufstrich produzieren, fördert das Land Niedersachsen die Einrichtung neuer Bienenstöcke mit rund 100 000 Euro pro Jahr. Mit Erfolg: Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums haben seit 2011 mehr als 500 Neuimker pro Jahr mit rund 9500 Bienenvölkern in Niedersachsen ihre Arbeit aufgenommen.

14.03.2017

Der durch eine Führungskrise angeschlagene Oldenburger Energiekonzern EWE schließt das vergangene Geschäftsjahr nach vorläufigen Zahlen mit einem Gewinn von knapp 333 Millionen Euro ab.

14.03.2017

Für die tödlichen Schüsse auf ihren wesentlich älteren Ehemann soll eine 21-Jährige aus Algermissen nach dem Willen der Staatsanwaltschaft für elf Jahre ins Gefängnis.

14.03.2017
Anzeige