Navigation:
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Feuerwehrwagens.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Feuerwehrwagens. © Friso Gentsch/Archiv

Wetter

Über 100 Einsätze in Niedersachsen nach Sturmtief "Thomas"

Wegen des starken Sturmes hat es in Niedersachsen in der Nacht zum Freitag über 100 Einsätze gegeben. In Hannover mussten die Rettungskräfte etwa 70 Mal ausrücken, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Hannover. Ein Baum fiel im Stadtteil Mittelfeld auf die Oberleitung einer Stadtbahn. Insgesamt entstand durch das Unwetter in der Landeshauptstadt ein Sachschaden von rund 112 000 Euro.

Im Landkreis Holzminden wurde die Kreisstraße 50 wegen eines umgestürzten Baumes für circa zwei Stunden komplett gesperrt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Auch in Bremen und den Regionen Lüneburg, Braunschweig und Göttingen gab es kleinere Sturmschäden, etwa durch herabgefallene Äste oder umgewehte Straßenschilder. Menschen wurden nicht verletzt. Die Unwetterwarnungen für Niedersachsens Südwesten hat der Deutsche Wetterdienst gegen Mitternacht aufgehoben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie