Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Transrapid bereit zur letzten Fahrt
Nachrichten Niedersachsen Transrapid bereit zur letzten Fahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 12.09.2017
Segmenten des Transrapid in der Halle der Versuchstrecke. Quelle: Ingo Wagner/Archiv
Anzeige
Lathen/Nortrup

Der Fleischwarenfabrikant will den rot-weißen Zug, der noch gut in Schuss ist, auf das Gelände seiner Fabrik in Nortrup stellen und dort unter anderem als Museums- und Konferenzfläche nutzen. Der Schwertransport ist für die Nacht zum Donnerstag geplant.

Der Transrapid kam in Deutschland nie im regulären Personenverkehr zum Einsatz, sondern nur auf der 2011 stillgelegten Versuchsstrecke in Lathen. 2006 kam es auf der 31,5 Kilometer langen Teststrecke zu einen verheerenden Unfall mit 23 Todesopfern.

Nur in Schanghai läuft der Transrapid seit 2003 auf einer rund 30 Kilometer langen Strecke. Dort stellte er auch einen Geschwindigkeitsrekord von 501 Stundenkilometern auf. Allerdings wurden auch in China frühere Ausbaupläne nicht weiter verfolgt.

dpa

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental hat sich gegen staatliche Quoten für den Anteil von Elektroautos ausgesprochen. Innovationen seien viel überzeugender als künstliche Eingriffe, sagte Vorstandschef Elmar Degenhart am Dienstag auf der IAA.

12.09.2017

Auch Eltern, die nur im Freien rauchen, können die Gesundheit ihrer Kinder gefährden. Darauf haben Experten vor dem 20. Deutschen Lungentag hingewiesen. "Wer auf dem Balkon oder vor der Haustür raucht, schleppt anschließend in seinen Haaren und in der Kleidung Rauch in die Wohnung", sagte die Lungenspezialistin Christiane Lex von der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).

12.09.2017

Der CDU-Spitzenkandidat für die niedersächsische Landtagswahl, Bernd Althusmann, stellt heute ein weiteres Mitglied seines Führungsteams vor. Bereits bekannt ist, dass die Vorsitzende der Landfrauen, Barbara Otte-Kinast, bei einem CDU-Wahlsieg das Agrar-Ressort übernehmen soll. CDU-Landtagsfraktionschef Björn Thümler soll ein Ministerium für Finanzen und Digitalisierung leiten, falls die CDU gewinnt.

12.09.2017
Anzeige