Navigation:
Tödlicher Unfall bei Gleisbettarbeiten.

Tödlicher Unfall bei Gleisbettarbeiten. © Carsten Rehder/Archiv

Unfälle

Tödlicher Unfall bei Gleisbettarbeiten

Bei Arbeiten an einem Gleisbett bei Meppen ist ein 61 Jahre alter Mann von einem Zug erfasst und getötet worden. Zwei Kollegen hätten sich am Montag noch mit einem Sprung retten können, wie die Bundespolizei mitteilte.

Meppen. Der Vorfall habe sich gegen 9.50 Uhr in einer leichten Kurve ereignet, was möglicherweise die Sicht des Lokführers eingeschränkt habe. Derzeit ginge man von einem Unfall aus, jedoch werden die Ermittlungen noch einige Wochen dauern. Mit einer Auswertung des Fahrtenschreibers könne schon am Dienstag gerechnet werden. Er soll unter anderem darüber Auskunft geben, wie schnell der Zug unterwegs war.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie