Navigation:
Kriminalität

Todesursache bei gefundener Babyleiche nicht feststellbar

Nach dem Fund einer Babyleiche in einer Plastiktüte im Kreis Gifhorn hat die Obduktion bisher keine Klarheit gebracht, wie der Junge zu Tode gekommen ist. Die Verwesung des Körpers sei zu weit fortgeschritten, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Knesebeck. Das tote Baby war am Samstagvormittag in Knesebeck im Landkreis Gifhorn von Müllsammlern in einem Komposthaufen unweit der Kreisstraße 29 gefunden worden. Hinweise auf die Eltern gibt es bisher nicht. Nun soll eine komplexe Gewebeuntersuchung dabei helfen, Todesursache und Todeszeitpunkt zu klären. Die Auswertung dieser Untersuchung könne mehrere Wochen dauern, hieß es von der Polizei.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie