Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Todesursache bei gefundener Babyleiche nicht feststellbar
Nachrichten Niedersachsen Todesursache bei gefundener Babyleiche nicht feststellbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 05.03.2017
Anzeige
Knesebeck

Das tote Baby war am Samstagvormittag in Knesebeck im Landkreis Gifhorn von Müllsammlern in einem Komposthaufen unweit der Kreisstraße 29 gefunden worden. Hinweise auf die Eltern gibt es bisher nicht. Nun soll eine komplexe Gewebeuntersuchung dabei helfen, Todesursache und Todeszeitpunkt zu klären. Die Auswertung dieser Untersuchung könne mehrere Wochen dauern, hieß es von der Polizei.

dpa

Die lebensgroßen Starschnitte der Jugendzeitschrift "Bravo" zeigt eine Ausstellung in Lüneburg. Als regelmäßiger Teil des Heftes gab es die gewaltigen Puzzleposter von 1959 bis 1992, das erste zeigte die französische Filmdiva Brigitte Bardot.

05.03.2017

Erst gab es noch Klagen über Funklöcher, inzwischen aber hat sich der abhörsichere Digitalfunk von Polizei und Rettungsdiensten in Niedersachsen etabliert. Rund 56 500 Beamte und Einsatzkräfte nutzen die Technik, deren Netzverfügbarkeit zuletzt bei 99,99 Prozent lag.

05.03.2017

Eine Babyleiche in einer Plastiktüte auf einem Komposthufen in Niedersachsen gibt viele Rätsel auf. Von der Obduktion des Säuglings erhofft sich die Polizei Antworten.

04.03.2017
Anzeige