Navigation:
Vertreter von Animal Equality protestieren gegen Tierqual in der Hähnchenmast.

Vertreter von Animal Equality protestieren gegen Tierqual in der Hähnchenmast. © Holger Hollemann

Tiere

Tierrechtler übergeben Petition gegen Qual in Hähnchenmast

Eine Petition gegen besonders tierquälerische Praktiken in der Hühnermast hat die Tierrechtsorganisation Animal Equality dem Landwirtschaftsministerium in Hannover übergeben.

Hannover. Die Organisation sammelte mehr als 66 000 Unterschriften, wie eine Sprecherin des Vereins am Montag sagte.

In der vergangenen Woche hatte Animal Equality heimlich gedrehte Filme veröffentlicht, in denen angeblich zu sehen ist, wie in niedersächsischen Hähnchenmastbetrieben lebende Küken regelmäßig in Mülleimern entsorgt werden. Die Unternehmen Rothkötter und Wiesenhof hatten die Vorwürfe nach einem ARD-Bericht zurückgewiesen; die Tiere seien ordnungsgemäß getötet worden. Die Zuckungen könnten nach Darstellung der Unternehmen auch nach dem Tod noch unwillkürlich erfolgen.

Auch bei der Ein- und Ausstallung stellten die Tierschützer Verstöße gegen das Tierschutzgesetz fest, die von den beiden Unternehmen auch eingeräumt worden waren. Schon am 3. Mai habe das Fernsehmagazin "Stern TV" gezeigt, wie in einem niedersächsischen Betrieb Küken mit einer Schaufel geschlagen und lebendig in den Müll geworfen wurden, sagte eine Sprecherin. Eine entsprechendes Strafverfahren sei von der Staatsanwaltschaft Oldenburg eingestellt worden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie