Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Tiefkühlkost-Produzent Frosta setzt auf Transparenz
Nachrichten Niedersachsen Tiefkühlkost-Produzent Frosta setzt auf Transparenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 23.03.2017
Halle der Firma Frosta. Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Bremerhaven

Im Vergleich zum Vorjahr stiegen 2016 Gewinn und Umsatz weiter. "Das bestätigt unsere Überzeugung, dass das Verbraucherinteresse an ehrlichen und klar deklarierten Produkten stark wächst", sagte Frosta-Vorstand Hinnerk Ehlers am Donnerstag einer Mitteilung zufolge.

Der Umsatz kletterte 2016 um 5,9 Prozent auf 466 Millionen Euro. Der Konzernjahresüberschuss verbesserte sich auf 21,6 Millionen Euro nach 18,2 Millionen Euro im Vorjahr. Der Vorstand will der Hauptversammlung eine leicht erhöhte Dividende von 1,50 Euro je Aktie vorgeschlagen (2015: 1,36).

Frosta produziert bundesweit in vier Werken, außer in Bremerhaven in Rheintal bei Worms (Rheinland-Pfalz), im Elbtal bei Meißen (Sachsen) und im polnischen Bydgoszcz (Bromberg). Der Konzern beschäftigte Ende Dezember 2016 im In- und Ausland 1665 Mitarbeiter.

dpa

Nach dem Unfall eines Tanklasters ist die A391 in Braunschweig am Donnerstag für Stunden in Richtung Norden voll gesperrt worden. Aus dem Laster mussten rund 30 000 Liter Heizöl geborgen werden.

23.03.2017

Für die Deutsche Telekom ist die Neuausrichtung der Technologiemesse CeBIT ein richtiger Schritt - die eigene Teilnahme ab 2018 macht der Bonner Konzern aber vom Konzept abhängig.

23.03.2017

Auf einem Spielplatz in Winsen (Luhe) hat ein Neunjähriger eine Jugendliche mit einem Fausthieb niedergeschlagen. Die 14-Jährige ging zu Boden und war vorübergehend bewusstlos.

23.03.2017