Navigation:
Taxischild.

Taxischild.© Jens Wolf/Archiv

Verkehr

Taxipreise in Niedersachsen sind gestiegen

Taxifahren ist in Niedersachsen deutlich teurer geworden. Besonders in Göttingen und Hameln müssen die Kunden seit der Einführung des Mindestlohns im Jahr 2015 tiefer in die Tasche greifen.

Hannover. Um 30 bis 40 Prozent seien die Preise dort gestiegen, sagte Gunther Zimmermann, Geschäftsführer vom Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN). "Die Unternehmer hatten einen hohen Nachholbedarf. Um den Mindestlohn umzusetzen, braucht man mehr Geld."

 Auch in Hannover ist das Taxifahren teurer geworden. "Die Kunden zahlen durchschnittlich knapp 18 Prozent mehr", sagte Sven-Marcus Fürst, Geschäftsführer der Vermittlung Hallo Taxi 3811 GmbH. "Fahrgäste überlegen sich durchaus, ob sie Taxi fahren, weil die Tarife gestiegen sind." Da sich feste Kunden wie Krankenkassen an die Preise angepasst hätten, könne man aber nicht von einem Rücklauf sprechen. Im Durchschnitt sind die Preise in Niedersachsen nach Angaben des GVN um bis zu 25 Prozent gestiegen.

 Taxiunternehmen können Tariferhöhungen über den Gesamtverband beantragen. Über die Anträge entscheidet dann die jeweilige Stadt oder der Landkreis.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie