Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen "Tanz Bremen" erforscht kulturelle Identität und Herkunft
Nachrichten Niedersachsen "Tanz Bremen" erforscht kulturelle Identität und Herkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 18.03.2017
Anzeige
Bremen

"Tanz Bremen" setzt sich mit Identität und kultureller Vielfalt auseinander. "Tanz Bremen will anregen und aufregen", sagte Festivalleiterin Sabine Gehm am Eröffnungsabend.

Zu den internationalen Gästen zählt Kader Attou, ein Franzose mit algerischen Wurzeln. Seine Premiere "Opus 14" erforscht am Sonntag das Gefühl von Gemeinschaft und die Angst vor Ausgrenzung. Die senegalesische Choreographin Germaine Acogny setzt sich am Donnerstag in ihrer Solo-Performance mit der koloniale Vergangenheit und der Rolle ihrer Großmutter, einer Voodoo-Priesterin, auseinander.

Motor des seit 1989 stattfindenden Festivals für zeitgenössischen Tanz ist - neben den internationalen Gastspielen - die Bremer Szene. Diesmal mit dabei das Tanzkollektiv Bremen, das in der Inszenierung "Resonanzkörper" in einen Dialog mit den Musikern des Ensembles New Babyöon tritt.

dpa

Ein in Niedersachsen gebautes Modell eines riesigen Dinosauriers steht seit kurzem in Argentinien in der Nähe des Fundortes zweier 2011 entdeckter Artgenossen.

18.03.2017

Niedersachsens Landes-Datenschutzbeauftragte Barbara Thiel hat sich für ein eigenständiges Schulfach Medienkompetenz ausgesprochen. Der Ansatz des Kultusministeriums in Hannover, das Thema in alle Unterrichtsfächer zu integrieren, reiche nicht aus, sagte die Behördenleiterin der Deutsche Presse-Agentur.

18.03.2017

Mit einem Modellprojekt will das Klinikum Braunschweig ausprobieren, wie die Überlastung der Notaufnahme des Krankenhauses verbessert werden kann. Viele Patienten kommen mit Bagatellen ins Krankenhaus - aus Sicht der Kliniken stellen die Betroffenen sich zu selten die Frage, ob sie zwingend in die Notaufnahme gehen müssen, um ihre Beschwerden behandeln zu lassen.

18.03.2017
Anzeige