Navigation:
Musik

Syrer zeigen Kunst bei "Funun Festival" in Bremen

Mit Konzerten, Filmen und Ausstellungen wollen syrische Künstler beim "Funun Festival" in Bremen auf die Kultur ihres Heimatlandes aufmerksam machen. Noch bis zum 18. August präsentiert der Syrische Exil-Kulturverein (SEKu) unter anderem eine Lesung des syrischen Dichters Adonis, der mehrfach für den Literaturnobelpreis nominiert war.

Bremen. Wie der Verein weiter mitteilte, treten über die Stadt verteilt Musiker wie die Sängerin Racha Rizk und der Violinist Maias Alyamani auf.

Für Kinder gibt es ein arabisch-deutsches Bilderbuchkino. Das Festival steht unter der Schirmherrschaft von Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD). Das "Funun Festival" wird zum zweiten Mal veranstaltet. "Funun" ist arabisch und bedeutet "Künste".

Auch in anderen Städten organisieren Künstler aus Nordafrika und dem Nahen Osten Festivals, um auf ihre Kultur hinzuweisen. So präsentierte das Arabische Theatertreffen in Hannover im Januar sieben europäische Erstaufführungen unter anderem aus Marokko, Tunesien und dem Libanon. Das Festival solle ein Begegnungsort für Theatermacher und Zuschauer unterschiedlicher Herkunft sein, hatten die Veranstalter mitgeteilt. Auch sie zeigten Filme, und Ausstellungen und Konzerte von Künstlern im Exil.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie