Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Symrise geht zuversichtlich ins neue Jahr: Höhere Dividende
Nachrichten Niedersachsen Symrise geht zuversichtlich ins neue Jahr: Höhere Dividende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 14.03.2017
Logo der Symrise AG. Quelle: Peter Steffen/Archiv
Holzminden

Der MDax-Konzern stützt sich dabei auf ein in der Branche besonders breites Produktspektrum, das von Tiernahrungszusätzen bis zu funktionalen Inhaltsstoffen reicht. Zudem verfügt er über ein breites Arsenal natürlicher Rohstoffe.

Auch im vergangenen Jahr blieb Symrise auf Wachstumskurs. Der Umsatz legte dank Übernahmen und einer guten Nachfrage im vergangenen Jahr um 12 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro zu. Besonders kräftig war der Sprung bei Riechstoffen. Vor mehr als einem Jahr hatte Symrise mit dem Kauf der amerikanischen Pinova das Duftstoffgeschäft um natürliche Rohstoffe gestärkt.

Wegen Investitionen in den Kapazitätsausbau und wegen Veränderungen im Portfolio legte der Gewinn 2016 nur leicht um 2,4 Prozent auf 252,7 Millionen Euro zu. Die Ebitda-Marge ging wegen der Verwässerung durch Pinova auf 20,9 (Vorjahr 22,0) Prozent zurück. Den Aktionären winkt eine um 5 Cent auf 85 Cent je Aktie erhöhte Dividende.

dpa

VW-Konzernchef Matthias Müller hat sich inmitten der Diskussionen um eine stärker abgeschottete US-Handelspolitik zu den Standorten des Autobauers in den Vereinigten Staaten bekannt.

14.03.2017

Zum Start des großangelegten Umbau- und Sparprogramms "Zukunftspakt" kämpft die Kernmarke von Volkswagen weiter mit ihrer Gewinnschwäche. Auch ohne Betrachtung der Folgen der Diesel-Affäre und anderer Sondereinflüsse ging das Ergebnis 2016 im laufenden Geschäft um 11,1 Prozent auf rund 1,9 Milliarden Euro zurück.

14.03.2017

Der harte Wettbewerb und hohe Kosten für neue Technologien haben die Volkswagen-Tochter Audi im vergangenen Jahr belastet. Das Ergebnis sank 2016 vor Sondereinflüssen vor allem aus der Diesel-Krise um 5,6 Prozent auf rund 4,8 Milliarden Euro.

14.03.2017