Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Swimming-Pools abgebrannt: Drei Millionen Euro Schaden
Nachrichten Niedersachsen Swimming-Pools abgebrannt: Drei Millionen Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 13.03.2015
Bei dem Brand entstand ein Schaden von rund drei Millionen Euro. Quelle: F. Reis
Lingen

Mit der Halle seien die Fertigungsstraße, bereits produzierte Schwimmbecken aus Kunststoff und Zubehör den Flammen zum Opfer gefallen.

Den Schaden schätzten die Beamten zunächst auf drei Millionen Euro. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren bis in die frühen Morgenstunden mit dem Löschen des Feuers beschäftigt. Die Brandursache war vorerst unklar. Ermittler könnten wohl erst am Freitagvormittag an den Brandort, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 37 niedersächsischen Landkreise und die Region Hannover haben sich am Freitag mit dem Asyl- und Zuwanderungsrecht beschäftigt. Sie fordern in der Frage finanzielle Unterstützung vom Land.

13.03.2015

Lüneburg (dpa/lni) – Der Prozess um einen blutigen Streit von zwei Großfamilien vor dem Lüneburger Klinikum kann wie geplant fortgesetzt werden. Ein Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter wurde abgelehnt, wie das Landgericht Lüneburg am Freitag zu Beginn des zweiten Verhandlungstages mitteilte.

13.03.2015

Der Landeselternrat hat den seit Monaten gärenden Streit zwischen Regierung und Opposition um die Novelle des niedersächsischen Schulgesetzes kritisiert. "Die niedersächsischen Eltern sind die immer wiederkehrenden Diskussionen zur Schulstruktur und die wenig sachlichen Auseinandersetzungen leid, denn sie bringen uns in der Frage der Bildungsqualität nicht voran", sagte die Vorsitzende des Verbandes, Sabine Hohagen, am Freitag im Kultusausschuss des Landtags in Hannover.

13.03.2015