Navigation:
Alte Fachwerkhäuser in Hann. Münden.

Alte Fachwerkhäuser in Hann. Münden. © Swen Pförtner

Tourismus

Städte wollen Fachwerk-Tourismus ankurbeln

Fünf Städte in Südniedersachsen wollen ihre historischen Fachwerk-Schätze künftig gemeinsam vermarkten. Mit einem einheitlichen Tourismus-Konzept und einem neuen gemeinsamen Reiseführer wollen Duderstadt, Einbeck, Hann.

Osterode. Münden, Northeim und Osterode, die sich 2012 zum "Fachwerk-Fünfeck" zusammengetan haben, Gäste in ihre mittelalterlichen Innenstädte locken. Details sollen heute in Osterode vorgestellt werden. Nach Jahren der Vorbereitung sei dies das erste größere gemeinsame Vorhaben, in dem alle fünf Städte auch nach außen gemeinsam auftreten, sagte Osterodes Bürgermeister Klaus Becker (parteilos). Die Gästezahlen in den südniedersächsischen Fachwerkstädten waren in den vergangenen Jahren leicht rückläufig. Zuletzt registrierten die Städte zusammen etwa 414 000 Übernachtungen pro Jahr. Die Kommunen haben in ihren historischen Stadtkernen zusammen mehr als 1800 Fachwerkgebäude.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie