Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Sprachprobleme für junge Flüchtlinge Hürde vor Ausbildung
Nachrichten Niedersachsen Sprachprobleme für junge Flüchtlinge Hürde vor Ausbildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:53 28.02.2017
Hannover

Nach ihren Angaben begannen im vergangenen Jahr landesweit mehr als 200 junge Flüchtlinge eine Ausbildung, das waren doppelt so viele wie 2015. Knapp 800 Asylsuchende im Alter von 15 bis 24 Jahren fanden eine Anstellung, allerdings meist als ungelernte Helfer. Nach Angaben der Arbeitsagentur verfügen von den 16 000 gemeldeten 15- bis 24-jährigen Flüchtlingen nur 6200 über Grundkenntnisse in Deutsch.

Die Arbeitsagenturen und Jobcenter bieten Maßnahmen an, die die Integration in den Arbeitsmarkt verbessern sollen - 3300 Flüchtlinge nahmen im vergangenen November daran teil. Zudem kombinieren rund 550 jugendliche Asylsuchende eine berufsschulische Qualifikation mit einem Einstieg in einen Betrieb.

Mitarbeiter des Integrationsprojekts für eine Handwerks-Ausbildung für Flüchtlinge berieten seit November 2015 über 1720 Flüchtlinge in Niedersachsen zu einer Ausbildung in diesem Bereich. "Hinzu kommen tägliche telefonische Beratungen", sagte Projektkoordinator Henning Strieben.

Problematisch sei im Moment der Zugang zu Unterstützungsleistungen der Agentur für Arbeit. Sie bleibe leider derzeit auch Asylbewerbern aus Afghanistan verwehrt, bei denen noch nicht wirklich feststeht, ob ihr Heimatland als sicher oder unsicher eingestuft werde, kritisierte Strieben. "Das Handwerk wünscht sich mehr Sicherheit - für beide Seiten, also für die Ausbilder und Auszubildenden."

dpa

Neue Vorstandsmitglieder von Volkswagen erhalten künftig niedrigere Betriebsrenten. Statt bisher 50 Prozent des Grundgehalts zahlt der Dax-Konzern seinen Top-Managern dann noch 40 Prozent in die Betriebsrente ein.

27.02.2017

Polizisten haben einen 13-Jährigen am Steuer eines Wagens mit gestohlenen Kennzeichen gestoppt. Mit im Auto saßen am Sonntagabend noch ein 15-Jähriger sowie zwei 11 und 12 Jahre alte Mädchen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

27.02.2017

Rund drei Wochen nach der amtlich angeordneten Evakuierung dürfen mehrere Gebäude in Wildemann im Harz wieder bewohnt werden. Weil das Abrutschen einer alten Bergbauhalde befürchtet wurde, hatte die Stadt Clausthal-Zellerfeld Anfang Februar die Räumung verfügt.

27.02.2017