Navigation:
Die Insel Borkum rückte zeitweise ins Visier der Stasi.

Die Insel Borkum rückte zeitweise ins Visier der Stasi. © Ingo Wagner/Archiv

Geschichte

Spione in Ostfriesland: Ausstellung zeigt Stasi-Geheimaktionen

Spionage, Abhören von Telefonen und Anwerbung von Agenten: Der Kalte Krieg zwischen Ost und West war bis in die entferntesten Regionen Westdeutschlands zu spüren.

Borkum. Der Geheimdienst der DDR überwachte und bespitzelte Menschen sogar in Ostfriesland. Das geht aus Dokumenten des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes (Stasi) der ehemaligen DDR hervor. Eine Wanderausstellung zeigt von Freitag (1. August) an, wie zeitweise auch die Nordseeinsel Borkum ins Visier der Stasi rückte. Geheimaktionen drehten sich um Spitzel in Flüchtlingslagern, um ein Schiffsunglück und seine Folgen sowie um eine Forschungsplattform in der Nordsee.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie