Navigation:
Gesundheit

Spezielles Therapieangebot für suchtkranke Frauen

Mediziner aus Hannover und Hamburg wollen den Zusammenhang von Gewalterfahrungen in der Kindheit und späterem Drogenmissbrauch untersuchen. Dazu bietet die Abhängigenambulanz der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) eine spezielle Gruppentherapie für traumatisierte, suchtkranke Frauen an.

Hannover. Die Teilnahme sei kostenlos, teilte die MHH am Montag mit. Das Vorhaben wird mit 1,8 Millionen Euro vom Bundesforschungsministerium gefördert. Projektpartner ist das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Nach MHH-Angaben hat die Hälfte aller Patienten in Suchtbehandlungen frühe Misshandlung und Vernachlässigung erlebt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie