Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Sieling: Weils Entscheidung in Regierungskrise konsequent
Nachrichten Niedersachsen Sieling: Weils Entscheidung in Regierungskrise konsequent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 04.08.2017
Anzeige
Bremen

Dessen Entscheidung, nicht zurückzutreten und rasche Neuwahlen anzustreben, sei konsequent und finde seinen Respekt, sagte Sieling am Freitag der dpa in Bremen. "Die rot-grüne Koalition in Niedersachsen hat über vier Jahre mit einer knappen Mehrheit von einer Stimme stabile und gute Politik gemacht. Dass es nun eine solche Entwicklung nimmt, ist traurig." Auch in Bremen regiert Rot-Grün mit einer Mehrheit von nur einer Stimme, seit im Mai eine grüne Bürgerschaftsabgeordnete Partei und Fraktion verließ, ihr Mandat aber behielt.

dpa

Aus Sicht der niedersächsischen Grünen-Fraktionschefin Anja Piel hat der geplante Übertritt ihrer früheren Parteifreundin Elke Twesten zur CDU "rein eigennützige Gründe".

04.08.2017

Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat die niedersächsische Landtagsabgeordnete Elke Twesten scharf angegriffen und der CDU Stimmenkauf unterstellt. "Elke Twesten hat mit den Stimmen der Bürgerinnen und Bürger für die Grünen Schindluder getrieben", sagte der niedersächsische Bundestagsabgeordnete und frühere Bundesminister am Freitag.

04.08.2017

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verurteilt den Übertritt der niedersächsischen Grünen-Abgeordneten Elke Twesten zur CDU als Verrat. "Das Verhalten der ehemaligen Grünen-Abgeordneten in Niedersachsen ist nicht nur Verrat an den Wählerinnen und Wählern, sondern auch Verrat an Rot-Grün", schrieb der Bundeschef der Sozialdemokraten am Freitag auf Facebook.

04.08.2017
Anzeige