Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schützenausmarsch in Hannover hat begonnen
Nachrichten Niedersachsen Schützenausmarsch in Hannover hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 02.07.2017
Menschen flüchten während der Eröffnung des Schützenfestes vor dem Starkregen. Quelle: Peter Steffen
Anzeige
Hannover

Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) hielt vor dem Neuen Rathaus eine Ansprache. Der Schützenausmarsch gilt als Höhepunkt des Festes, das in diesem Jahr zum 488. Mal in der Landeshauptstadt gefeiert wird. Der rund zehn Kilometer lange Marsch wird von mehr als 100 Musikkapellen begleitet.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, haben die Veranstalter neue Vorkehrungen für das Schützenfest getroffen. In der Innenstadt gilt angesichts der Terror-Anschläge in Berlin und Nizza am Sonntag ein Fahrverbot für Lastwagen ab 3,5 Tonnen. An den zehn Festtagen wird ein privater Sicherheitsdienst an den Eingängen und auf dem Platz eingesetzt.

Das Schützenfest hatte am Freitag begonnen - wie immer mit der Verpflichtung der Bruchmeister und dem Fassanstich. Bis zum 9. Juli wollen 235 Schausteller, 28 Fahr- und Belustigungsgeschäfte und rund 50 Imbissstände Besucher auf das Festgelände am Maschsee locken.

dpa

Das blinde Vertrauen in sein Navigationsgerät hat einen Autofahrer bei Osterode in eine missliche Lage gebracht. Der Mann sei am Sonntag durch die ansonsten eigentlich hilfreiche Technik direkt in einen Wald gelotst worden, teilte die Polizei mit.

02.07.2017

Vier Jugendliche einer Feriengruppe und ein Betreuer mussten von der Feuerwehr aus der Elbmündung bei Otterndorf gerettet werden. Der Betreuer sah am Samstagabend, dass die Strömung die Vier immer weiter hinaus zog. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

02.07.2017

Die zunehmenden Betrügereien falscher Polizisten sind nach Einschätzung von Ermittlern eine Form des organisierten Verbrechens. "Die Taten sind generalstabsmäßig geplant", sagte Frank Weiss von der Polizei in Hameln.

02.07.2017
Anzeige